Aktuelle Projekte
Auswahl
Büro- Gewerbebau
Denkmalschutz
Freizeit- Theaterbau
Hotelbauten
Städtebau
Wettbewerbe
Wohnungsbau
  • waeschefabrik pappelalle
Städtebau, Wohnungsbau
Städtebau, Wohnungsbau
Aktuelle Projekte, Wohnungsbau
Aktuelle Projekte, Auswahl, Wohnungsbau
Aktuelle Projekte, Wohnungsbau
Aktuelle Projekte, Auswahl, Büro- Gewerbebau
Aktuelle Projekte, Auswahl, Wohnungsbau
Aktuelle Projekte, Denkmalschutz, Wohnungsbau
Aktuelle Projekte, Auswahl, Büro- Gewerbebau
Aktuelle Projekte, Denkmalschutz, Wohnungsbau
Auswahl, Wohnungsbau
Auswahl, Städtebau, Wohnungsbau
Büro- Gewerbebau
Auswahl, Denkmalschutz
Auswahl, Büro- Gewerbebau
Auswahl, Wettbewerbe, Wohnungsbau
Hausvogteiplatz
Auswahl, Wohnungsbau
Wettbewerbe, Wohnungsbau
Wohnen in Monroe Park
Auswahl, Hotelbauten
Boarding House Rosa-Luxemburg-Str Berlin
Büro- Gewerbebau
„Il Punto Ristorante" Berlin
Büro- Gewerbebau, Wettbewerbe
Container Terminal Bremerhaven
Büro- Gewerbebau
Betriebsgebäude Eurogate Hamburg
Auswahl, Denkmalschutz, Freizeit- Theaterbau
Büro- Gewerbebau, Denkmalschutz
Geschaeftshaus Luisenstr Berlin
Auswahl, Büro- Gewerbebau
Hansaturm
Büro- Gewerbebau
Fleischgroßmarkt Hamburg
Auswahl, Büro- Gewerbebau
Hochhaus Spreedreieck
Auswahl, Büro- Gewerbebau
Auswahl, Büro- Gewerbebau, Hotelbauten
Hotel- und Bürogebäude Warnowufer
Auswahl, Büro- Gewerbebau, Denkmalschutz
Ehemalige Brauerei Rosenthaler Str. 51
Städtebau, Wettbewerbe
Mc Nair Kaserne Berlin
Städtebau, Wohnungsbau
Städtebau, Wettbewerbe
Büro- Gewerbebau, Denkmalschutz
Berlin
1993

Das 1904 errichtete Haus in der Pappelallee ist frühes Beispiel einer Stahlskelettkonstruktion und steht unter Denkmalschutz. Die vom Bauherrn gewünschte Neugestaltung unterlag höchsten architektonischen Ansprüchen. Die Fassade wurde in der originalen Struktur restauriert, lediglich die Fenster im Bogen sind neu hinzugefügt worden. Durch den Ausbau des Dachbodens konnte zusätzliche Nutzfläche gewonnen werden. In den Innen-räumen wurde durch die flexible Nutzungseinteilung ein “Loftcharakter” erzeugt. Für die heutigen Er-schließungsbedürfnisse wurden moderne Fahrstuhl-schächte in das Gebäude integriert.

Auftraggeber: Behne GmbH, Hamburg/Berlin und Oberfinanzdirektion Berlin

BGF: 12.000 qm

Baukosten: 17,5 Mio. DM

Fertigstellung: 1993

Ehemalige Wäschefabrik
Berlin

Das 1904 errichtete Haus in der Pappelallee ist frühes Beispiel einer Stahlskelettkonstruktion und steht unter Denkmalschutz. Die vom Bauherrn gewünschte Neugestaltung unterlag höchsten architektonischen Ansprüchen. Die Fassade wurde in der originalen Struktur restauriert, lediglich die Fenster im Bogen sind neu hinzugefügt worden. Durch den Ausbau des Dachbodens konnte zusätzliche Nutzfläche gewonnen werden. In den Innen-räumen wurde durch die flexible Nutzungseinteilung ein “Loftcharakter” erzeugt. Für die heutigen Er-schließungsbedürfnisse wurden moderne Fahrstuhl-schächte in das Gebäude integriert.